WJT Sydney 2008

Logo Weltjugendtag Sydney 2008

„Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen,
der auf euch herabkommen wird;
und ihr werdet meine Zeugen sein.“
(Apg 1,8)

Key Facts zum Weltjugendtag in Sydney

  • 10. – 20.07.2008
  • 500.000 Teilnehmer bei der Abschlussmesse
  • Offizielle Hymne „Receive the power“
  • Botschaft des Papstes (>> hier)

Fahrt der JUGEND 2000

  • 175 Teilnehmer, darunter
    • 13 Priester
  • Reiseprogramm
    • Vorprogramm im Süden Australiens – Blue Mountain
    • Tage der Begegnung in Brisbaine – Sunshine Coast
    • Weltjugendtagswoche in Sydney

Reisebericht

Die Fahrt zum Weltjugendtag nach Sydney

Es geht los...

Am 3. Juli 2008 flogen wir nach einem kräftigen Lobpreis am Frankfurter Flughafen ab. In Bangkok hatte ein Teil der Gruppe eine Zwischenlandung mit einem Aufenthalt von 12 Stunden. Diese Zeit wurde genutzt, um mit dem Bus eine Stadtrundfahrt durch Bangkok zu machen, die Heilige Messe in der St. Louis Kapelle zu feiern und anschließend ein typisches thailändisches Essen zu genießen.

Nach weiteren zwölf Stunden Flug kamen wir mittags in Sydney an und wurden von dort mit Kleinbussen zu unserer Unterkunft, dem International College der Pfarrei Moss Vale, gebracht.

Eindrücke von Bangkok:

Tage der Begegnung in Moss Vale

Am nächsten Tag begann unser Vorprogramm mit der Fahrt zum Penrose Park. Im Marienheiligtum „Unserer Lieben Frau der Barmherzigkeit“ fand dann der Anfangsgottesdienst statt. Anschließend gab es eine Prozession zur Lourdesgrotte mit dem Duplikat des WJT-Kreuzes und der Marienikone, gefolgt von einem Begegnungsfest mit der Pfarrei mit Barbecue.

Höhepunkte des Vorgramms waren die Fahrt ins Schönstatt-Zentrum Mulgoa, Naturerlebnis im Nationalpark der „Blue Mountains“, Besichtigung der „Jenolan Caves“ und der Besuch des Aboriginee-Zentrums Muru Mittigar.

Die schönsten Bilder von Moss Vale:

Tage in der Diözese

Die Tage in der Diözese verbrachten wir in der Erzdiözese Brisbane. An der bekannten Sunshine Coast (dt. Sonnenscheinküste) durften wir in der Pfarrei Maroochydore (ca. 100 km nördlich von Brisbane) in Gastfamilien wohnen und das Land mit seinen weiten Stränden, das Wasser des Pazifiks sowie australische Leute kennenlernen.

Bilder von den Tagen der Begegnung:

Weltjugendtagswoche in Sydney

Während des Weltjugendtages in Sydney waren wir in einer Schule untergebracht, welche nicht weit vom Zentrum entfernt war. Besondere Events waren der Eröffnungsgottesdienst des XXIII. Weltjugendtags mit Kardinal Pell sowie Kurienkardinal Rylko am Dienstag in Barangaroo am Darling Harbour, die Willkommensfeier für Papst Benedikt XVI.  am Donnerstag im Hafengelände sowie ein sehr realitätsnaher und imposant inszenierter Kreuzweg am Freitag. Die Inszenierung der Passion Jesu Christi erstreckte sich über das gesamte Zentrum Sydneys, wobei die einzelnen Stationen an größeren Orten waren. Einige dieser Orte waren die St. Maries Cathedral, das Sydney Opera House, welches mit seinem unverwechselbaren Dach das Wahrzeichen von Sydney ist, ein Park namens Domain und auch das Hafengelände Barangaroo. Absoluter Höhepunkt der Woche waren dann die Vigilfeier an der Pferderennbahn von Randwick mit anschließender Übernachtung im Freien sowie der großen Abschlussmesse mit Papst Benedikt XVI., 26 Kardinälen und 420 Bischöfen.

Vor unserem langen Rückflug durften wir noch einen besonderen Besuch machen und zwar beim Heiligtum der ersten Seligen von Australien: der Seligen Mary MacKillop. Dort besichtigten wir eine Sonderausstellung über ihr Leben. Sie gründete die erste Ordensgemeinschaft Australiens, welche innerhalb fünf Jahren 130 Schwestern zählte: der Orden des heiligen Josef vom heiligen Herzen.

Das war der erste Weltjugendtag, der in Australien stattfand und nach dem Weltjugendtag in Buenos Aires 1987 erst der zweite auf der Südhalbkugel und wir durften mit ca. 500 000 anderen jungen Menschen dabei sein!

Bilder von Sydney:

Das war der Weltjugendtag

Hier findest du weitere interessante Sachen zur WJT-Fahrt nach Sydney

Zeugnis

Judith und Simon hatten beim WJT in Sydney eine unvergessliche Zeit. Hier berichten sie von ihren Erlebnissen…

Botschaft

Die Botschaft von Papst Benedikt XVI. zum XXIII. Weltjugendtag – Reinlesen lohnt sich!