WJT Krakau 2016

Logo Weltjugendtag Krakau 2016

„Selig die Barmherzigen;
denn sie werden Erbarmen finden.“
(Mt 5,7)

Key Facts zum Weltjugendtag in Krakau

  • 26. – 31.07.2016
  • 3.500.000 Teilnehmer bei der Abschlussmesse
  • Offizielle Hymne „Błogosławieni miłosierni“
  • Botschaft des Papstes (>> hier)

Fahrt der JUGEND 2000

  • 450 Teilnehmer, darunter
    • 13 Priester
    • Team von Radio Horeb
  • Reiseprogramm
    • Tage der Begegnung in der Diözese Breslau
    • Weltjugendtagswoche in Krakau
    • Vigil und Abschlussgottesdienst auf dem Campus Misericordiae
    • Nachprogramm an der Ostsee in Wladyslawowo

Das war der Weltjugendtag

Ein kurzer Flashback auf unsere Fahrt

"Błogosławieni miłosierni" oficjalny Teledysk ŚDM Kraków 2016 [Official Music Video]

(Quelle: https://youtu.be/joBSdPV3oMo)

Reisebericht

Die Fahrt zum Weltjugendtag nach Krakau

Tage der Begegnung in der Diözese Breslau

Die Tage der Begegnung, als erster Abschnitt des Weltjugendtags verbrachten wir in der Diözese Breslau, etwa 300 Kilometer nordöstlich von Krakau. Aufgeteilt auf 6 Pfarreien haben wir diese Tage als ein Kennenlernen der polnischen Gastfreundschaft, des tiefen Glaubens und einer herzlichen Wärme erlebt. Keine Spur von Vorurteilen gegenüber uns deutschen Jugendlichen. Wir konnten nahezu komplett in Gastfamilien wohnen, enorm, was die gastgebenden Familien alles auf die Füße gestellt haben.

Höhepunkte des Vorprogramms waren das Jugendtreffen am auf der Dominsel mit dem Erzbischof – dem Gang durch die Hl. Pforte, tolle Feste in den jeweiligen Pfarrgemeinden und die Sendungsmesse in Trebnitz, dem Wohnort der Hl. Hedwig von Andechs.

Die schönsten Bilder aus Breslau:

Weltjugendtagswoche in Krakau

Der Weltjugendtag in der Stadt von Hl. Papst Johannes Paul II. Hier wirkte er viele Jahre als Erzbischof. Welches Privileg für unsere Gruppe: Während des Weltjugendtags in Krakau waren wir komplett im Zentrum von Krakau untergebracht; die meisten von uns am tollen Gymnasium in der Ulica Studecka mitten in der Altstadt. Fast alle Wege waren zu Fuß möglich.

Die Katechesen im Christ-Königs-Kolleg konnten wir als JUGEND 2000 drei Tage lang musikalisch und inhaltlich mitgestalten. Wir vertieften die Themen: Fest im Glauben – Verwurzelt in Christus – Zeugen Christi in der Welt mit unseren Bischöfen.

Tolle Events während der Woche, wie das Open Air Konzert der Gemeinschaft Emmanuel in Nova Huta oder einfach das Flair des Weltjugendtags, tägliche Events auf dem Marktplatz vor der Marienkirche, die Willkommensfeier und der Kreuzweg mit Papst Franziskus im Blonia Park.

Gemeinsam vertieften wir die wunderbare Botschaft der göttlichen Barmherzigkeit an der Wirkungsstätte der Hl. Schwester Faustyna.

Das war Krakau:

Anbetung in der Marienkirche

Zentrale Kirche für die Anbetung Jesu in der Eucharistie in der Altstadt war die Marienkirche. Der internationalen Youth 2000 wurde die Organisation und Gestaltung der einzelnen Stunden übertragen.

Anbetungsstunden in allen Sprachen durch Gruppen aus Ländern aller Kontinente waren dabei. Die Gruppe der deutschsprachigen JUGEND 2000 konnte am Freitag eine bewegende Holy Hour feiern.

Bilder der Anbetung:

Vigil und Abschlussgottesdienst

Das Highlight eines jeden Weltjugendtages! Mit einer Teilnehmerzahl von mehr als einer Million Jugendlicher fand am Samstagabend die Vigilmesse und am Sonntag die Abschlussmesse auf dem Campus Misericordiae in Brzegi mit Papst Franziskus statt.

Unsere Anreise auf das Gelände mit U-Bahn, zu Fuß, sogar mit dem Schiff fand schon in aller Frühe – nach der Messe um 05:30 Uhr in St. Anna – am Samstag statt – wir waren nahezu die ersten auf dem riesigen Feld.

Uns allen blieben das bewegende Lichtermeer am Samstag abend, tiefe Zeugnisse von Jugendlichen, die Erneuerung der Taufe, wie auch Worte von Papst Franziskus in Erinnerung: Runter vom Sofa, weg vom Computer!

„Für viele Menschen ist es einfacher, benommene und abgestumpfte Jugendliche zu haben, die Glückseligkeit mit einem Sofa verwechseln“, sagte er. „Liebe junge Menschen, wir sind nicht auf die Welt gekommen, um vor uns hinzuvegetieren“, sagte er, „sondern um Spuren zu hinterlassen“.

Nach einem stürmischen Heimweg vom Campus und einem tollen Abschiedsfest an unserer Schule hieß es: Good Bye Krakov!

Bilder von der Vigil und der Abschlussmesse:

Video der Vigilfeier mit Papst Franziskus am Samstagabend (ACHTUNG: von Panama auf Krakau umstellen!):

Video der Abschlussmesse mit Papst Franziskus am Sonntagvormittag (ACHTUNG: von Panama auf Krakau umstellen!):

Tschenstochau

Zusammen mit der der Loretto-Gemeinschaft feierten wir am Montag unsere Abschlussfest in Tschenstochau, dem Marienheiligtum der ‚Schwarzen Madonna‘.

Für die Hälfte der Gruppe hieße es Abschied nehmen und die Heimfahrt anzutreten; mit 4 Bussen machen wir uns auf den Weg an die Ostsee zu unserem Nachprogramm am Meer.

Bilder von Tschenstochau:

Unser Chill Out an der Ostsee in Wladyslawowo

Untergebracht an der Schule 5 Minuten zu Fuß von der Ostsee konnten wir nun wirklich Urlaub machen und uns von den Tagen in Krakau erholen. Spiele am Strand, Relaxen, stand für die Nachmittage; vormittags vertieften wir das Gehörte vom Weltjugendtag in Zeugnissen, Vorträgen und ruhigen Momenten in der nagegelegenen Kirche Maria Himmelfahrt. Die Hl. Messe morgens am Strand zum Sonnenaufgang – eine tiefe Erfahrung des Glauben.

Nach einem Tages-Ausflug nach Danzig hieß es auch für Langfahrt – God Bye Poland.

Die besten Momente vom Nachprogramm an der Ostsee:

Das war der Weltjugendtag

Hier findest du weitere interessante Sachen zur WJT-Fahrt nach Panama

Zeugnis (ACHTUNG: von Panama auf Krakau umstellen!)

Pauline auf dem Weltjugendtag in Panama

Eine Teilnehmerin erzählt, wie sie ihren ersten WJT erlebt hat und warum es für sie ein großartiges Ereignis war…

Radioi-Horeb-Mediathek

radio_horeb_90x90

Jede Menge guter Input… Reinhören lohnt sich!

Hymne

Bild mit Musik Icon

Die Hymne zum Weltjugendtag – auf Spanisch und Deutsch!

Botschaft

043-pope

Die Botschaft von Papst Franziskus zum XXXIV. Weltjugendtag – Reinlesen lohnt sich!