WJT Toronto 2002

„Ihr seid das Salz der Erde.
Ihr seid das Licht der Welt.“
(Mt 5,13-14)

Key Facts zum Weltjugendtag in Toronto

  • 19. – 28.07.2002
  • 800.000 Teilnehmer
  • Offizielle Hymne „Light of the world“
  • Botschaft des Papstes (>> hier)

Fahrt der JUGEND 2000

  • 475 Teilnehmer
  • Reiseprogramm
    • Vorprogramm Nationalpark Algonquin
    • Tage der Begegnung in Montreal
    • Weltjugendtagswoche in Toronto
    • Nachprogramm: freie Tage in Toronto und Niagarafällen

Reisebericht

Die Fahrt zum Weltjugendtag nach Toronto

Es geht los...

In verschiedenen Gruppen machten wir uns auf nach Kanada und trafen und durften die ersten Tage im Nationalpark Algonquin verbringen. Hier verbrachten wir traumhafte Tage. Wir schliefen in Zelten (mit Besuch von Waschbären) und genossen die wunderschöne Natur, waren mit Kanus auf dem See unterwegs oder schwammen dort. Ebenso feierten wir die Messe am See und saßen am Abend beim Lagerfeuer zusammen.

Eindrücke von Nationalpark Algonquin:

Tage der Begegnung in Montreal

Nach diesen Tagen machten wir uns auf zu dem Vorprogramm in zahlreichen kanadischen Diözesen vom 18.-21 Juli, wozu auch die internationalen Gäste eingeladen waren.

Wir wohnten alle in Gastfamilien in Montreal. Diese Tage konnten wir sehr mit der kanadischen Gastfreundschaft genießen. Ich wohnte mit 3 Mädels in einer Schwesterngemeinschaft mit, welche so süß, hilfsbereit waren. Sie kochten so liebevoll und fürsorglich für uns, brachten uns an die U Bahn Stationen, waren besorgt wenn wir zu spät kamen und bekochten uns soooooo fürsorglich. Sie backten extra eine Schwarzwäldertorte für uns usw. Wir spürten eine tiefe Verbundenheit im Glauben.

Höhepunkte in diesen Tagen waren das Jugendtreffen, Notre Dame, Gemeinschaft und ganz viele Gleichgesinnte … und vor allem auch die Fahrt mit den gelben Schulbussen nach TORONTO !!!

Die schönsten Bilder von Montreal:

Weltjugendtagswoche in Toronto

23.-28. Juli 2002  Motto: Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt. Teilnehmerzahl: ca. 800000. Es war der letzte WJT mit Papst Johannes Paul dem II.

Wir schliefen alle in Schulen, genossen die Gemeinschaft, den Lobpreis, die Feier der Hl. Messe und die Freude am lebendigen Glauben. Spannend waren die U-Bahn Fahrten in die Stadt hinein, bei denen wir auf andere Jugendliche, aus anderen Länder stießen….gemeinsam Lobpreis in den Bahnen machten und Freude am Glauben hatten sowie unseren Glauben durch Tanz, Anbetung, Lobpreis und Freude ausdrückten.

Der offizielle Beginn in Toronto war die Eröffnungsmesse am Dienstag, den 23. Juli, mit Erzbischof von Toronto, Aloysius Kardianl Ambrozic. Der Papst traf am 25. Juli in Toronto ein. Hier gab es eine Begrüßungsfeier und das Jugendfestival…

Vom 24.-26. fanden morgens Katechesen und Gottesdienste statt. Sehr bewegend war am Nachmittag des 26. Juli der Kreuzweg von Nathan Philip Square.

Die Abschlussveranstaltung war auf dem Downside Park. Hier hat es abends so gestürmt, und geregnet, dass die Veranstaltung fast abgesagt wurde. Am frühen Morgen schüttete es so sehr, dass wir bis auf die Unterwäsche nass waren  ;o) Der Hl. Vater kam zum Abschlussgottesdienst, es wurde mehrmals der Altar neu eingedeckt. Zum GLORIA kam dann die Sonne hervor und wir sowie unsere Schlafsäcke trockneten blitzeschnell. Preiset den Herrn!

Der Hl. Vater gab uns die Worte mit:  “Liebe Jugendliche deutscher Sprache! An euch liegt es ganz besonders, im Blick auf das Treffen in Köln im Jahre 2005 den Geist des WJT lebendig zu erhalten. Baut mit an einer Zivilisation der Liebe und der Gerechtigkeit! Seid selbst ein leuchtendes Vorbild, das viele andere zum Reich Christi hinführt, zum Reich der Wahrheit, der Gerechtigkeit und des Friedens“. Papst JPII

Bilder von Toronto:

Nachprogramm

Wir konnten noch einige Tage, die lebendige Stadt Toronto´s erleben. Bekamen von Richard und Herbert Sohler ganz tolle Impulse mit auf unseren Lebensweg, feierten gem. Hl. Messe und machten sehr viel Lobpreis und besuchten als Highlight zum Ende die Niagarafälle.

Bilder vom Nachprogamm: