Symbole der Weltjugendtage

Die Symbole der Weltjugendtage

Die Bedeutung des Kreuzes, der Marienikone und der Hl. Schrift

Papst Johannes Paul II hat das Vertrauen der jungen Menschen gewonnen. Sie fühlten sich von seiner Liebe angezogen und waren bereit, seinem Aufruf zu folgen. Auf diesem Fundament konnten seine Botschaften und Worte ihre Wirkung entfalten.

„Es ist für mich immer wieder neu eine große Freude, euch zum Weltjugendtag eine besondere Botschaft zu schreiben. Damit möchte ich euch zeigen, dass ich euch gern habe“, so der Papst.

Diese Botschaft drückte Johannes Paul II durch besondere Zeichen aus, die er den jungen Menschen mitgeben wollte:

Das Kreuz

Ein Kreuz für junge Menschen – Ja, Papst Johannes Paul II hatte damit eine besondere Botschaft für jeden Jugendlichen:

Bereits 1984 – zum Heiligen Jahres der Erlösung – hat Johannes Paul II den Jugendlichen ein großes Holzkreuz anvertraut. Seine Bitte an die Jugendlichen: Tragt das Kreuz in die Welt hinaus als Zeichen der Liebe des Herrn Jesus zur Menschheit. Verkündet, dass nur im gestorbenen und auferstandenen Christus Heil und Erlösung zu finden sind.

Zum Weltjugendtag 2005 in Köln trugen Jugendliche das Kreuz auf den höchsten Punkt Deutschlands – die Zugspitze.

Hover Box Element

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

 

Hover Box Element

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

 

Die Marienikone

Maria als Mutter der Jugendlichen?

Als zweites Weltjugendtagssymbol wird das Bildnis der Gottesmutter Maria bezeichnet.  Auf jedem Weltjugendtag hatte sie eine andere Gestalt, der besonderen Situation des jeweiligen Austragungsorts entsprechend. In Tschenstochau war es das Gnadenbild der „Schwarzen Madonna“, in Denver die Darstellung „Maria des neuen Advents“. Beim Weltjugendtag in Rom im Jahr 2000 hat Johannes Paul II den Jugendlichen eine Kopie des Gnadenbilds ‚Salus Populi Romani‘ übergeben. Diese Ikone Mariens begleitet seitdem das Weltjugendtagskreuz auf dem Weg über die Kontinente.

„Liebe Jugendliche, machen wir uns mit Maria auf den Weg; engagieren wir uns, Christus, dem Weg, der Wahrheit und dem Leben, zu folgen.“

Hover Box Element

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Hover Box Element

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

 

Die Bibel

Welche Bedeutung hat die Hl. Schrift für die jungen Menschen?

Der Papst wollte der Jugend der Welt die Bibel mit auf ihren „Pilgerweg“ durch die Welt von heute geben. Neben dem Kreuz und der Marienikone kann als drittes Weltjugendtagssymbol die Bibel genannt werden. In der Botschaft  zum Weltjugendtag  im Heiligen  Jahr  2000  schrieb  er:  „Euch  Jungen  und Mädchen, die ihr die Erwachsenen des kommenden Jahrhunderts sein werdet, ist das ‚Buch des Lebens’ anvertraut: Als Quelle des Lebens und der Hoffnung für das dritte Jahrtausend.“

Hover Box Element

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Hover Box Element

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.